Le Centre Pompidou: Musée national d’Art moderne PDF

Blick auf das Pompidou vom 20. Das Centre national d’art et de culture Georges-Pompidou, umgangssprachlich auch Centre Pompidou oder Beaubourg, von den Einheimischen auch La Raffinerie tituliert, ist ein staatliches Kunst- und Kulturzentrum im 4. Das Centre Pompidou soll französischen Staatsbürgern wie auch Fremden aller Gesellschaftsschichten freien Zugang zu Le Centre Pompidou: Musée national d’Art moderne PDF garantieren. Als erste Außenstelle wurde im Mai 2010 das Centre Pompidou-Metz in der lothringischen Hauptstadt eröffnet.


Le Centre Pompidou
Musée national d’Art moderne
Illustré par Henri Fellner

En plein centre de Paris, dans le quartier Beaubourg, découvre le Centre Georges-Pompidou et sa collection d’art moderne en empruntant l’Escalator qui serpente sur sa façade.

De belles images précises et réalistes pour mieux comprendre le monde qui nous entoure.

Des pages transparentes pour faire des découvertes étonnantes.

Élaborée avec des professionnels de la petite enfance, la collection MES PREMIÈRES DÉCOUVERTES propose des livres interactifs qui stimulent la curiosité de l’enfant en l’incitant à découvrir l’intérieur et l’envers des choses.

Das Gebäude entstand nach einem Entwurf des japanischen Architekten Shigeru Ban. Im September 2014 wurde bekannt, dass das Centre Pompidou im Frühjahr 2015 eine weitere Außenstelle in Málaga eröffnet. In dieser Zeit sollen in Málaga rund 90 Meisterwerke aus dem Bestand des Musée National d’Art Moderne präsentiert werden. Schon André Malraux hatte als Kulturminister unter Präsident Charles de Gaulle die Absicht, anstelle des unzureichenden und wenig besuchten Palais de Tokyo ein repräsentatives Museum für die Kunst des 20. Eine zweite Wurzel des neuen Baus ergab sich aus der immer dringlicheren Notwendigkeit, die alte Pariser Nationalbibliothek zu entlasten, und eine große Präsenzbibliothek im Zentrum der Stadt zu schaffen. Dezember 1969 die offizielle Entscheidung für den Bau eines neuen Museums moderner Kunst gefallen war, wurde entschieden, dieses mit der ebenfalls notwendigen Bibliothek baulich zu verbinden.